AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Geltungsbereich:

Diese Allgemeine Geschäftsbedingungen („AGB“) gelten für sämtliche mit Hochvoltmant Management e.U. (im Folgenden „HVM“ genannt) mit dem Firmensitz und der Geschäftsadresse in 1160 Wien, Hasnerstraße 124A/3/7 abgeschlossenen Rechtsgeschäfte. Die AGB können von HVM jederzeit abgeändert werden und gelten in der zum Zeitpunkt des Abschlusses des Rechtsgeschäfts aktuellen Fassung. Abweichende Geschäftsbedingungen haben keine Gültigkeit, es sei denn, HVM hat diesen vor Abschluss des Rechtsgeschäfts schriftlich oder per E-Mail zugestimmt. Mit der Abgabe eines Angebots bzw. Anmeldung erklärt sich der Kunde mit diesen AGB einverstanden.

 

Anmeldung:

Eine Anmeldung bei HVM ist unter http://www.hv-management.at, bzw. mittels E-Mail: hvm@hv-management.at möglich. Durch die Auftragserteilung erklärt sich der Kunde mit den AGB der HVM vollinhaltlich einverstanden, außer es wurde ausdrücklich und schriftlich etwas Anderes vereinbart.

Schulungsangebot:

Das Schulungsangebot setzt sich vorwiegend aus Modulen zusammen. Die Buchung einzelner Module ist möglich. Die Module sind bestimmten Zielgruppen und unterschiedlichen Ausbildungsniveaus zugeordnet. Die Buchung erfolgt über unsere Homepage „http://www.hv-management.at“. In Ausnahmefällen, z. B. bei Kundengruppen, kann auch per E-Mail gebucht werden. Der Onlinezugang wird ohne gesonderte Vereinbarung über einen bestimmten Zeitraum (30 Tage) freigeschaltet.

 

Sicherstellung von Präsenztraining:

Um die Effizienz von persönlichen Ausbildungen zu gewährleisten muss die Anzahl teilnehmender Personen begrenzt werden. Anmeldungen werden nach Datum des Einlangens gereiht. Je nach Trainingsmodul liegt die Anzahl der teilnehmenden Personen zwischen mindestens fünf und maximal 20 Personen. Der Zugang zu den angebotenen Trainingsmodulen ist in Abhängigkeit der Lizenzen durch den LMS-Anbieter begrenzt.

 

Kursgebühr & Zahlungsbedingungen:

Preise sind den Ausbildungsmodulen entsprechend zugeordnet und gelten immer nur für den jeweiligen gebuchten Bildungsauftrag. Im Preis sind die gesetzlichen Steuern enthalten. Allfällige Änderungen von gesetzlichen Steuern zwischen Buchung und Durchführung des Trainings werden dem Kunden nachverrechnet. Sämtliche Preisangaben sind auf unserer Homepage ersichtlich und freibleibend.

Die Kursgebühr aller Angebote schließt die nach den österreichischen Vorschriften zur Anwendung gelangenden gesetzlichen Steuern, internetbasierende Unterlagen, Kurs-/Teilnahmebestätigungen ein. Zertifikate oder Diplome werden gesondert, z. B. durch Ermächtigte im Multidisziplinärteam, erworben. Lehrbücher bzw. gedruckte Schulungsunterlagen sind in Abhängigkeit der Schulungsangebote verfügbar und werden gesondert verrechnet. Aufenthaltskosten und Übernachtung inklusive Kosten für die persönliche Verpflegung sowie andere Nebenkosten sind in den Gebühren nicht enthalten.

Nach erfolgter Anmeldung erhält die teilnehmende Person eine Anmeldebestätigung und Rechnung an die bekanntgegebene E-Mail-Adresse. Die Kursgebühr ist binnen 10 Werktagen auf das Konto der Firma Hochvolt Management e. U. bei der easybank AG, IBAN: AT69 1420 0200 1096 5420, BIC: EASYATW1, zu bezahlen. Erst nach Einlangen der Zahlung auf zuvor genanntem Konto kommt das Vertragsverhältnis (Bildungsauftrag) zustande. Allfällige eingeräumte Rabatte sind mit dem termingerechten Eingang der vollständigen Zahlung aufschiebend bedingt.

Einlass zum Präsenztraining/zur Lehrveranstaltung wird jedenfalls nur dann gewährt wenn die Zahlung bei HVM rechtzeitig eingelangt ist oder – ausnahmsweise – am Veranstaltungstag bar erfolgt. Sollte die Zahlung bzw. eine Überweisung unmittelbar vor Kus-/Prüfungsbeginn veranlasst worden sein, ist eine eindeutige Bestätigung des Überweisungsauftrages vorzuweisen. Auf der Bestätigung, bzw. dem Einzahlungsbeleg müssen Rechnungsnummer und Name der teilnehmenden Person vermerkt sein.

Gruppen-/Präsenztraining:

Die Anmeldung von Gruppen kann vereinbart werden und ist durch Übermittlung einer Teilnehmerliste möglich. Der Kunde erhält nach erfolgter Anmeldung die Anmeldebestätigung mit einer Auflistung angemeldeter Personen und Rechnungen, bzw. eine Sammelrechnung. Die Teilnahmegebühr (netto Kassa) ist nach Rechnungslegung fällig und muss bis spätestens zehn Werktage vor Beginn der Ausbildungsveranstaltung auf unserem Konto eingelangt sein. Bei Zahlungsverzug berechnen wir alle tatsächlichen Mahn- und Inkassospesen sowie die gesetzlichen Verzugszinsen.

Ein Gruppen- oder Präsenztraining wird nach Möglichkeit auf die Bedürfnisse des Auftraggebers abgestimmt, wobei dieser sowohl Ort, Umfang, Trainer (wenn fachlich qualifiziert) als auch Inhaltsschwerpunkte mitbestimmen darf. Die Veranstaltungsgebühr richtet sich nach einem schriftlichen Angebot und beinhaltet ein Vorgespräch und die Abstimmung gewünschter Trainingsinhalte auf die jeweiligen Anforderungen, sowie die Kosten der jeweils relevanten Veranstaltungsunterlagen. Teilnahmebestätigungen und Zertifikate werden nach erfolgter Zertifizierungsprüfung gesondert in Rechnung gestellt. Ausgenommen sind übliche Hilfsmittel in Seminarräumen, welche meist am Veranstaltungsort zur Verfügung gestellt werden (z. B. PC oder Laptop, Beamer, Flipchart, Präsentations-/Pinnwand, Monitor, Kamera, etc.). Veranstaltungsmaterialien bzw. –unterlagen, welche nicht im Standardumfang enthalten sind, können nach Vereinbarung und entsprechenden Kostenersatz zur Verfügung gestellt werden.

Ein Gruppen- oder Präsenztraining wird in Lerneinheiten kurz „LE“ angegeben. Die Dauer einer Lerneinheit beträgt im Normalfall 45 Minuten. Es können aber auch mehrere Lerneinheiten ohne Pause aufeinanderfolgen, wenn dies für die teilnehmenden und vor allem vortragenden Personen zumutbar ist und sich dies im gesetzlich vertretbaren Rahmen befindet.

Reise- und Aufenthaltskosten bei Gruppen-/Präsenztraining:

Reise- und Aufenthaltskosten kommen für Veranstaltungen außerhalb des Unternehmensstandortes (Geschäftsadresse) zur Anwendung, wenn der Kurs-/Veranstaltungsort mehr als 50km entfernt ist. HVM ist in solchen Fällen berechtigt, einen Kostenersatz für die Reisezeit, Anreise mit einem angemessenen Transportmittel (Bus, Bahn, Flugzeug, Auto, inkl. Parkgebühren und sonstiger Nebenkosten), standesgemäße Unterkünfte (Hotel) und Spesen nach erbrachten Aufwänden und erfolgter Veranstaltung in Rechnung zu stellen. Wird ein Gruppen-/Präsenztraining für Samstage, Sonn- und Feiertag gebucht, erfolgt ein Zuschlag von 40% auf die jeweils gültigen Preise.

Änderungen / Absage einer Veranstaltung:

HVM ist erst im Falle der vollständigen Bezahlung der gebuchten Ausbildungsmodule, Gruppen/Präsenztraining zur Leistungserfüllung gemäß Bildungsauftrag verpflichtet.

Aus organisatorischen Gründen behält sich HVM das Recht vor, Veranstaltungsort, Termine und Modulinhalte zu ändern bzw. andere – fachlich geeignete – Trainer einzusetzen bzw. Gruppen- oder Präsenztraining ohne Angabe von Gründen abzusagen (insbesondere bei Erkrankung oder sonstiger Verhinderung der/des Vortragenden, Nichterreichung der Mindestteilnehmeranzahl oder sonstigen unvorhersehbaren Ereignissen). Teilnehmende Personen werden diesbezüglich sobald als möglich und in geeigneter Art und Weise (z. B. E-Mail, SMS, oder Mobil-/ Telefon) verständigt. Im Falle der Absage einer Veranstaltung ist durch HVM ein neuer Termin zur Leistungserbringung vorzuschlagen. Eine abzugsfreie Rückerstattung bereits eingezahlter Kursgebühren erfolgt ausschließlich dann, wenn HVM innerhalb von 6 Monaten keinen Ersatztermin anbieten kann.

Die Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen oder sonstigen Forderungen aus der Absage oder Verschiebung der Veranstaltungen gegenüber HVM wird hiermit ausdrücklich ausgeschlossen (z. B. Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten, Verdienstentgang, etc.). Es liegt im Ermessen der Kursleitung die Dauer einer Veranstaltung bis maximal 2 Stunden zu verlängern, wenn dies zur Erreichung des Ausbildungsziels und vor allem im Interesse teilnehmender Personen erforderlich sein sollte. In diesem Fall werden keine zusätzlichen Kosten für den Vortragenden in Rechnung gestellt.

Stornobedingungen:

Gebuchte Trainingsmodule können ausschließlich schriftlich storniert werden. Wird ein Ausbildungsmodul unmittelbar nach der Buchung storniert, werden 20% der Kursgebühr in Rechnung gestellt. Die Stornogebühr kann bei der Buchung eines geeigneten Ausbildungsmoduls bei HVM innerhalb von 3 Monaten zur Gutschrift kommen.

Die Teilnahme an Gruppen- oder Präsenztraining kann bis zu 30 Tagen vor Beginn des Gruppen- oder Präsenztraining kostenlos storniert werden. 30 Tage bis 7 Tage vor Beginn werden 50%, bei späterer Stornierung oder Nichtteilnahme an einzelnen Modulen oder Modulteilen einer Lehrveranstaltung 100% der Kursgebühr in Rechnung gestellt. Die Nennung und Teilnahme von Ersatzteilnehmern ist nicht möglich, da die Ausbildung personenbezogen ist.

Rücktrittsrecht nach § 3 Konsumentenschutzgesetz (KSchG):

Wenn der Kunde Verbraucher im Sinne des KSchG ist und die Anmeldung zu einem Training im Fernabsatz erfolgt, insbesondere also telefonisch, E-Mail oder Internet, steht dem Kunden im Sinne des KSchG ein gesetzliches Rücktrittsrecht im Sinne des Fern- und Auswärtsgeschäfte-Gesetzes (FAGG) binnen 14 Kalendertagen gerechnet ab Vertragsabschluss zu. Dies gilt nicht für Trainings, die bereits innerhalb dieser 14 Kalendertage ab dem Vertragsabschluss beginnen.

Die Rücktrittsfrist gilt als gewahrt, wenn die Rücktrittserklärung innerhalb der Frist abgesendet wird. Rücktritte von der Vertragserklärung sind daher binnen 14 Kalendertagen ab dem Vertragsabschluss ohne Angabe von Gründen durch Absenden einer schriftlichen Rücktrittserklärung (z.B. Brief, Fax, E-Mail) möglich. Dafür genügt es, wenn die Rücktrittserklärung innerhalb dieser Frist abgesendet wird (entscheidend ist das Datum des Postaufgabescheines). Samstage zählen nicht als Werktage.

Die schriftliche Rücktrittserklärung ist zu richten an:

Hochvolt Management

Hasnerstraße 124A/3/7

1160 Wien

E-Mail: hvm@hv-management.at

Rücktritt vom Ausbildungsvertrag durch HVM:

HVM ist zum Rücktritt berechtigt, wenn wichtige Gründe seitens der teilnehmenden Person gesetzt werden, die eine Geschäftsstörung, eine Störung des Veranstaltungsablaufes, etc. darstellen. HVM behält sich auch vor – ohne Angabe von Gründen – teilnehmende Personen von der Ausbildungs- bzw. Veranstaltungsteilnahme auszuschließen. Der bereits eingezahlte Veranstaltungsbetrag wird in solchen Fällen aliquot refundiert.

 

Ausbildungsunterlagen:

Inhalte, Wiederholungsfragen zur Vorbereitung der Prüfung sowie Termine von HVM Ausbildungsmodulen werden ausschließlich online zur Verfügung gestellt. Unterrichtsergänzende Unterlagen können bei Bedarf oder auf Wunsch teilnehmender Personen gegen Kostenersatz und damit verbundenem Aufwand (z. B. Versandkosten, Handhabungsgebühr) angeboten werden.

Lehrmittel:

Lehrmittel (z. B. Fahrzeuge, Fahrzeugkomponenten, Werkzeuge) werden von HVM für den Fall von Gruppen-oder Präsenztraining nach Möglichkeit zur Verfügung gestellt.

 

PSA (persönliche Schutzausrüstung):

Persönliche Schutzausrüstung (z. B. Gesichtsschutz, HV-Handschuhe, HV-Arbeitsbekleidung) ist von der teilnehmenden Person zum Präsenztraining und zu Zertifizierungsprüfungen mitzubringen. HVM trifft keinerlei Verpflichtung, Schutzausrüstung zur Verfügung zu stellen bzw. für den ordnungsgemäßen Einsatz dieser Sorge zu tragen.

Teilnahmebestätigung:

Eine Teilnahmebestätigung wird von HVM ausschließlich dann ausgestellt, wenn eine Überprüfung des Lerninhaltes mit einer Quote von 70% als erfolgreich abgeschlossen gilt. Die Teilnahmebestätigung gilt nicht als Zertifikat, berechtigt aber zum Antritt zur Zertifizierungsprüfung.

Zertifizierungen, Zertifikate & Diplome:

Zertifizierungen, bzw. Zertifizierungsurkunden (Diplome) werden von dazu berechtigen Personen, bzw. von HVM namhaft gemachten Unternehmen ausgestellt, wenn diese sich von den fachlichen Fähigkeiten der teilnehmenden Person durch eine schriftliche, mündliche und handwerkliche Prüfung überzeugen können und die Dokumentation dafür den entsprechenden Nachweis erbringt. Zertifizierungsprüfungen werden gesondert, entweder von HVM oder den namhaft gemachten Unternehmen gemäß der zum Zeitpunkt der Prüfung geltenden Tarife in Rechnung gestellt.

Duplikate

Für bei HVM absolvierte Kurse können Teilnahmebestätigungen als Duplikat angefordert werden. Duplikate werden ausschließlich an die in der Teilnahmebestätigung genannte Person gesandt. Für die Ausstellung wird eine Gebühr nach aktueller HVM-Tariftabelle (Preisliste) in Rechnung gestellt. Für den Versand gelten die aktuellen Gebühren im Postversand.

Unterkunft am Veranstaltungsort

Bei Gruppen- oder Präsenztraining kann eine Unterkunft für teilnehmende Personen erforderlich sein. HVM nimmt keine Buchungen vor. Unterkünfte sind bei Bedarf von teilnehmenden Personen oder von einer verantwortlichen Person einer Gruppenveranstaltung zu organisieren oder zu buchen.

Copyright:

Von HVM bereitgestellte Arbeitsunterlagen sind und bleiben geistiges Eigentum von HVM und stehen ausschließlich nur jenen Personen zur persönlichen Verfügung die ein entsprechendes Ausbildungsmodul gebucht oder an einem Gruppen- oder Präsenztraining teilgenommen haben. Die darüber hinausgehende – auch firmeninterne – Verbreitung und Nutzung des Materials ist an unsere vorherige, schriftliche Zustimmung gebunden. Im Falle einer Weitergabe bzw. Verbreitung entgegen dieser Bestimmung ist HVM schad- und klaglos zu halten.

 

Verschwiegenheit:

HVM ist auf Informationen namhafter Unternehmer (z. B. Fahrzeughersteller) angewiesen, welche oftmals im Wettbewerb zueinanderstehen. Sofern kein ausdrückliches Verbot besteht, verwenden wir inhaltlich Bilder und Beschreibungen relevanter System- und Fahrzeughersteller. Kunden sowie Angestellte und Beauftragte von HVM sind daher zur absoluten Verschwiegenheit verpflichtet. Dies betrifft selbstverständlich auch Vorkommnisse im persönlichen Bereich.

 

Datenschutz

Alle persönlichen Angaben teilnehmender und interessierter Personen werden vertraulich behandelt. Mit der Anmeldung bzw. mit der Übermittlung von Daten willigt die teilnehmende bzw. interessierte Person ein, dass alle personenbezogenen Daten (Name, Titel, Telefonnummer, E-Mail, Adresse, Geburtsdatum, Privatadresse, Firmenname und Firmenanschrift) die wir elektronisch, telefonisch, mündlich oder schriftlich erhalten, abgespeichert und – mit Ihrem Einverständnis – zur Übermittlung aktueller Informationen über spezielle Angebote bzw. neue Ausbildungsmodule oder Veranstaltungen verwendet werden dürfen. Dies schließt auch den Versand eines E-Mail Newsletters an die bekannt gegebene E-Mail-Adresse mit ein. Eine Abmeldung eines Newsletters ist jederzeit möglich. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

Haftungsbeschränkung

HVM haftet nicht für Verluste oder Beschädigungen von zu Veranstaltungen mitgebrachter Gegenstände. HVM haftet für Schäden gemäß den gesetzlichen Bestimmungen. Die Haftung für leicht fahrlässig zugefügte Schäden ist jedoch ausgeschlossen.

Unternehmer haben das Vorliegen von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit zu beweisen. Ferner ist die Haftung gegenüber Unternehmern für entgangenen Gewinn und sonstige Folgeschäden ausgeschlossen. Darüber hinaus ist ihnen gegenüber die Haftung mit 10% der Kursgebühr begrenzt. Der Ersatz von (Mangel-) Folgeschäden, sonstigen Sachschäden, Vermögensschäden und Schäden aus Ansprüchen Dritter gegen den Kunden ist gegenüber Unternehmern ebenfalls ausgeschlossen.

 

Gerichtsstand

Als Gerichtsstand für alle mittelbar und unmittelbar zwischen HVM und dem Auftraggeber ergebenden Streitigkeiten wird das für den Sitz von HVM örtlich und sachlich zuständige österreichische Gericht vereinbart.

 

Sonstige Bestimmungen

Sofern einzelne Bestimmungen des Bildungsauftrags bzw. dieser AGB ungültig sind, hat dies nicht die Ungültigkeit des gesamten Bildungsauftrags bzw. der gesamten AGB zur Folge. Der restliche Inhalt des Bildungsauftrags bzw. der AGB bleibt unverändert aufrecht.