Hochvolt Management

HV-Management widmet sich der Elektromobilität und stellt aufbauende Ausbildungsmodule zur Verfügung. Im Focus steht die Sicherheit von Personen im Umgang mit elektrischen Antrieben durch Hochvoltanlagen mit bis zu 1.000 Volt Wechselspannung, bzw. durch Hochvoltbatterien mit 1.500 Volt Gleichspannung. Dazu zählt ebenso die Energiegewinnung durch Brennstoffzellen. Nützen Sie die Chance der flexiblen Ausbildung zur elektrotechnisch unterwiesenen Person. Die durch HV-Management angesprochene Zielgruppe sind Unternehmungen deren Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen im Sinne des Arbeitnehmerschutzes mögliche Gefahren erkennen und vermeiden können müssen.

Unsere Module

HV-Emergency - Erste Hilfe

Modul HV1601      Preis € 19,00 (inkl. MWSt.)

Das Modul ist eine wichtige Grundlage für alle Menschen welche am Leben teilnehmen und dieses schätzen. Erfahren Sie grundsätzliche und lebensrettende Maßnahmen zur Erhaltung unseres wertvollsten Besitzes – das Leben.

HV-Customer - Betrieb u. Wartung

Modul HV1602     Preis € 45,00 (inkl. MWSt.)

Hochvoltantriebe können bei falscher Handhabung durch unerfahrene Personen Gefahren mit sich bringen. Das Modul zielt auf die Aufklärung zur Vermeidung von Handhabungsfehlern durch den Fahrzeughalter oder durch Unternehmungen zur Fahrzeugaufbereitung, bzw. zum Transport von Fahrzeugen.

HV-Employer - Unternehmer

Modul HV1603     Preis € 120,00 (inkl. MWSt.) in Kürze verfügbar

Unternehmer von Kraftfahrzeughandels oder –reparaturbetrieben tragen als Importeur, Betriebs- oder Werkstättenleiter eine große Verantwortung zur Sicherheit der Arbeitnehmer. Inhaltlich unterrichtet dieses Modul den Unternehmer über die zur Pflichterfüllung erforderlichen rechtlichen Maßnahmen.

HV-Basic - Hochvolttechniker (Elektrotechnisch unterwiesene Person)

Modul HV1604     Preis € 285,00 (inkl. MWSt.)

Jeder kraftfahrzeugtechnische Betrieb muss zumindest einen Hochvolttechniker bzw. eine elektrotechnisch unterwiesene Person während der Betriebszeiten zur Ausübung von Wartungs- und Reparaturarbeiten bereitstellen. Dieses Ausbildungsmodul stützt sich auf die Module HV1601, HV1602 und HV1603 und widmet sich zusätzlich umfangreicher technischer Details zu gängigen Antriebskonzepten, elektrotechnischem Basiswissen und erforderlichen elektrotechnischem Fachwissen zur Spannungsfreischaltung, dem Wiedereinschalten, der Dokumentation und damit verbundener Pflichten zur Wahrung der Sicherheit.

HV-Diagnosis - Hochvoltdiagnosetechniker

Modul HV1605     Preis € 480,00 (inkl. MWSt.) Hochvoltdiagnosetechniker – Buchung nur mit Nachweisen möglich!

In manchen Fällen muss eine Diagnose an Hochvoltfahrzeugen mit unter Spannung stehenden Komponenten durchgeführt werden. Das Modul beschäftigt sich mit der Funktion einzelner Systembaugruppen und weist auf mögliche Gefahren hin. Voraussetzung für dieses Modul ist die Absolvierung des Moduls HV1604 mitsamt erforderlicher Dokumentation (Logbuch) zum Nachweis der gesammelten Erfahrung im Umgang mit Fahrzeugen der Elektromobilität. Dieses Modul kann ausschließlich nur dann konsumiert werden, wenn entsprechend der OVE R19 dokumentierte Arbeiten an Hochvolt-Fahrzeugen über einen bestimmten Beobachtungszeitraum gesammelt wurden.

Die Berechtigung zur Ausübung von Tätigkeiten an HV-Fahrzeugen, welche als nicht Eigensicher gelten, kann nur mittels der Absolvierung der Ausbildungsstufe HV2 nach OVE R19 (Modul HV1604), in weiterer Folge durch das Modul HV1605, über einen Kompetenzpartner von HV-Management zur Abnahme der Zertifizierungsprüfung erlangt werden.